Kevinurinn
Kevinurinn



Kevinurinn

  Startseite
    carmina
    libri
    de rebus gestis Coemgeni
    Dagbog på dansk
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Alternativen zum färöischen Ringtanz
   Harpa
   Einfach charmant
   Schweizertysk for nordmænd
   Für Schwestern
   Für Goten und dergleichen
   Für Weiterbildungswillige
   Für Fans des Nordens



http://myblog.de/kevinurinn

Gratis bloggen bei
myblog.de





Mein Leben ist zur Zeit wie eine Symphonie von Mahler, in der Grundstimmung düster, aber doch mit heiteren Momenten. Diese verdanke ich den zahlreichen Kaffeekränzchen mit meinen Freundinnen und Kommilitoninnen (hier lasse ich wegen der Mehrheit einmal das generische Femininum zu, das ich aber grundsätzlich ablehne), den unzählbaren Zerstreuungsmöglichkeiten auf Facebook und Ralf König, der endlich wieder einen neuen Band veröffentlicht hat: "Hempels Sofa".

Das Wetter ist nicht besonders einladend. Es ist immer grau und kalt, aber Sonnenschein stünde in zu starkem Kontrast zu meiner inneren Befindlichkeit. Man muss sich ins Innere zurückziehen, in die Wärme, in die Gemütlichkeit. Sonst hilft die viele Arbeit. Kaffeekränzchen sind zwar die schönere Ablenkung, aber man muss ja auch etwas Produktives tun, obwohl nicht viel Energie dafür vorhanden ist.

Die Verletzung löst allmählich die Blindheit auf, die so vieles unsichtbar werden liess. Und all das, was vor die Augen kommt, bewirkt einen heilenden Zorn, dessen Feuer die blendende Liebe niederbrennt. Was davon noch übrig bleibt, weiss die Zukunft.

Kann man obenerwähnten Abschnitt schon als Poesie verkaufen? Oder ist es schon zu schwülstig? Oder nicht à la mode? Etwas Pathos tut auf jeden Fall gut.

Es gilt weiter gegen das Trübsal anzukämpfen.
10.11.07 11:54





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung